Sign up to our
newsletter and
get free shipping
on your first order!

UNSUBSCRIBE
Blog
von Julia Wöhrer | 13. August 2020

Wo kommt der nächste Kaffee her?

Oft fragen wir uns, wo wir schnell den nächsten Kaffee herbekommen – wo die Bohnen für diesen Kaffee herkommen, fragen wir uns hingegen viel zu selten.

DIE BOHNEN AUS HONDURAS:
Wussten Sie zum Beispiel, dass die Bohnen für unseren Bieder & Maier Organic Light Roast zu 100 % aus Honduras stammen? Und dass Honduras zu einem der 10 größten Kaffeeanbaugebiete der Welt gehört? Und dass die Einwohner dieses Landes Honduraner heißen?

KAFFEE AUS 3 REGIONEN:
Kaffee aus ganz Südamerika genießt einen ausgezeichneten Ruf. Hier trifft der weltweit bedeutendste Kaffee-Lieferant Brasilien auf das kleinste Kaffee-Anbauland, nämlich die Galapagosinseln. Und dazwischen befindet sich Honduras. Von November bis April wird hier Kaffee geerntet. Dieser stammt überwiegend aus den drei größten Kaffeeregionen. Die Region Copán im Nordwesten, Montecillos im Südwesten und Agalta in der Landesmitte. Typisch für Kaffee aus Honduras ist ein kräftiger, würziger Geschmack, die ausgeprägte Säurestruktur, ein samtiges Mundgefühl sowie feine Noten von Nuss und Frucht. Einen besonderen Stellenwert nehmen die  die Früchte der Kaffeepflanzen ein, die in der Höhe von 1.000 bis 1.500 Metern sowie auf 2.000 Metern wachsen. Diese werden als „High Grown“ beziehungsweise „Strictly High Grown“ bezeichnet und sind außergewöhnlich aromatisch.

DER GENUSS IN IHRE TASSE:
Um in den Genuss dieser exklusiven Bohnen zu kommen, müssen sie aber nicht einmal Honduranerin oder Honduraner sein! Denn ausschließlich diese Bohnen machen unseren Organic Light Roast zu einem ganz besonderen Kaffeeerlebnis, den sie mit jeder Tasse Bieder & Maier bekommen.